Suche
Aktuelle Seite: Stationär / Kurzinformation zur Mädchengruppe
Ev. Kinder- und Jugendheim Probsthof

Kurzinformation zur Mädchengruppe

Wir sind die Außenwohngruppe für Mädchen, als ein Teil des „Evangelischen Kinderheims Probsthof GmbH“.

Die Lage des Hauses wurde in bewusst ländlicher Umgebung gewählt, um die Mädchen vor dem Einfluss der Reizüberflutung einer Großstadt zu schützen und ihnen genügend Raum für bewegungsorientierte Freizeitaktivitäten zu bieten. Sie ist als mittel- bis langfristige Wohnform für Mädchen mit teilweise schwierigen Erfahrungen, so z.B.: Missbrauchs- und Gewalterfahrungen konzipiert. Die Altersstruktur der Mädchen liegt zwischen 3 und 16 Jahren.

Die AWG ist eine stützende, schützende und perspektivgebende Wohnform, in der die Frauen neben der Strukturierung von Tagesabläufen den Mädchen Lebensmodelle vermitteln können, die diese aus ihrer Herkunftsfamilie und früherem Umfeld her nicht kannten.

Von zentraler Bedeutung ist das familienanaloge Zusammenleben, welches eine intensive Erziehungsarbeit begünstigt. Den Mädchen wird grundsätzlich Anerkennung und Wertschätzung vermittelt, womit das Selbstbewusstsein gestärkt wird.
Um dieses zu erreichen, versuchen die Mitarbeiterinnen, eine humorvolle und lebensbejahende Atmosphäre zu schaffen, und durch gütige Strenge und natürliche Autorität eine Umgebung zu bieten, um sich sicher und angenommen zu fühlen.
Zur Förderung der Motivation wird mit positiven Verstärkern gearbeitet, welche die individuellen Ressourcen fördern, statt Defizite zu betonen. Im alltäglichen Umgang miteinander ist das Entwickeln eines angemessenen Verhaltensrepertoires zum Abbau von Verhaltensauffälligkeiten und zur Steigerung der sozialen Kompetenz das Ziel. Hierbei ist es von Bedeutung, den Realitätsbezug zu wahren und Frustrationstoleranz und Kompromissfähigkeit zu fördern.

Durch regelmäßige Wiederholungen von Tätigkeiten und Abläufen und das Einüben lebenspraktischer Fertigkeiten bieten wir Sicherheit, Verlässlichkeit und Orientierung. Wir zeigen darüber hinaus berufliche Perspektiven auf und beleuchten Wege, die die Auseinandersetzung mit einer bewussten Lebensplanung fördert.

Das multiprofessionelle Team besteht aus ausschließlich weiblichen Fachkräften, da nach erlebten sexuellen Übergriffen die Abwesenheit von Männern im engsten Lebensumfeld ein wichtiges entlastendes Moment darstellt. Wir arbeiten bewusst interdisziplinär und gewährleisten eine 24- Stunden Betreuung. Die Zusammenarbeit mit zuständigen Jugendämtern, Schulen, Ärzten und ortsansässigen Vereinen gehören ebenso zu unserer Arbeit wie die Herstellung, Begleitung und Aufarbeitung von Elternkontakten.

Ziel ist Schutz und Entlastung der Mädchen. Darüber hinaus ist der Aufbau einer stabilen Persönlichkeit, die den Anforderungen des alltäglichen Lebens Selbstsicherheit, Identität und Individualität entgegensetzen kann ebenso zielweisend, wie die Mädchen zu einem Leben in größtmöglicher Eigenverantwortung zu befähigen.

 

 

 

 

 

 

Bildergalerien
Pressestimmen